Gesangverein Alberweiler e.V.

Pfarr­sta­del­team zieht Bi­lanz: Es läuft

Alberweiler - Die Schemmerhofer nennen ihn auch ihre gute Stube: den Alberweiler Pfarrstadel. Vor zwei Jahren drohte dem Veranstaltungsort, der Platz für Feste und kulturelle Aufführungen bietet, beinahe das Aus. Doch der Förderverein des Gesangvereins Alberweiler übernahm in Alleinregie die Bewirtschaftung. Nun ziehen die Verantwortlichen Wolfgang Gutmann und Helmut Mayer Bilanz: "Es funktioniert", sagen sie.

Pfarrstadel Team

 

Wenn für Feste oder kulturelle Veranstaltungen die Mehrzweckhalle zu groß oder zu unpersönlich ist, hat Schemmerhofen seinen Bürgern eine Alternative zu bieten. Im Saal des Alberweiler Pfarrstadels finden bis zu 130 Gäste Platz. Mit seinen sichtbaren Holzbalken und dem urigen Leuchter besitzt der Raum eine ganz eigene Atmosphäre. Das Haus gehört der Gemeinde und wird seit den 1970er-Jahren von Vereinen bewirtschaftet. 38 Jahre lang übernahmen der SV Alberweiler und der Gesangverein diese Aufgabe gemeinsam. Vor zwei Jahren stieg der SVA aus, weil er die Aufgabe personell nicht mehr stemmen konnte. "Es muss weitergehen", fanden Wolfgang Gutmann und Helmut Mayer vom Gesangverein. "Ohne die Nutzung würde das Gebäude kaputt gehen. Das wäre ein Jammer", sagt Mayer. So übernahm der Förderverein des Gesangvereins Anfang 2016 die Bewirtschaftung - um den Stadel zu erhalten und auch weil der Betrieb des Saals Geld in die Vereinskasse spült. "Da der Koch und das Service-Stammpersonal blieben, hatten wir einen relativ reibungslosen Übergang", berichtet Gutmann. Er übernahm die Organisation und die Kundenbetreuung, Helmut Mayer die Finanzen. Auf rund 15 Veranstaltungen komme das Stadelteam in diesem Jahr, bilanziert Gutmann. Schwerpunkte bildeten private Feste, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Essen nach Beerdigungen, daneben Weihnachtsfeiern von Betrieben sowie der Gemeinde Schemmerhofen und - darauf ist das Team besonders stolz - ein Konzert eines auswärtigen Chors. Der Gesangverein selbst nutzt den Stadel unter anderem für seine Serenade, der SVA macht dort seine Hockete.
Die ersten Anfragen für Hochzeiten 2018 lägen bereits vor, erzählt Gutmann. Rund 30 Veranstaltungen pro Jahr nennt er als Ziel. Erstkommunionfeiern hätte er gerne im Haus, denn in der ersten Jahreshälfte gibt es bisher weniger Buchungen. Außerdem sieht er Potenzial im Kleinkunstbereich. "Die Bühne könnte man dafür nutzen, der Stadel lässt sich im Gegensatz zu einer Turnhalle gut dekorieren." Mit Konzerten von auswärtigen Musikern oder Chören wie dem Silcherchor und den Red Maps, die sich für 2018 angesagt haben, könnte der Pfarrstadel das kulturelle Angebot im Ort erweitern, findet er.
Für die Zukunft sehen Gutmann und Mayer zwei große Aufgaben. Bereits jetzt wollen sie versuchen, Jüngere zu finden, die einmal in ihre Fußstapfen treten. Und dann ist da noch die Frage der Renovierung. Ein barrierefreier Zugang zum Saal steht auf der Liste, außerdem die Küche und die Bestuhlung.

Überholung angemessen

"Wir sind dankbar dafür, dass die Gemeindeverwaltung die Arbeit des Stadelteams unterstützt", sagen Gutmann und Mayer. Denn die Gemeinde hat das Thema Renovierung bereits auf dem Plan. "Im kommenden Jahr sind Mittel eingestellt für die Küche, die eine komplett neue Edelstahleinrichtung erhält", berichtet Bürgermeister Mario Glaser. Im laufenden Jahr seien zum Beispiel bereits Ersatz für die Industriespülmaschine beschafft und die Kühlschränke erneuert worden. Insgesamt stehe der Pfarrstadel gut da, weil die Gemeinde in den vergangenen Jahren immer wieder in den Unterhalt investiert habe, betont er. "Sicher ist aber an vielen Punkten auch wegen des Alters eine Überholung in den nächsten Jahren angemessen. Wir haben hierfür auch Mittel in der mittelfristigen Finanzplanung hinterlegt", sagt Glaser. Für ihn steht fest: "Der Pfarrstadel ist eine Bereicherung als Veranstaltungsmöglichkeit in der Gesamtgemeinde und ein einzigartiger Platz für viele kulturelle Veranstaltungen weit über die Grenzen Schemmerhofens hinaus. Gerade im Zusammenspiel mit der Kirche, dem Vorplatz, dem Pfarrhaus zum guten Engel und dem Alberweiler Schlössle ist der Pfarrstadel unbestritten ein wunderbares Ensemble in Alberweiler."
(Quelle: Schwäbische Zeitung)

Kontaktdaten

Pfarrstadel Alberweiler
Schloßstraße 26
88433 Schemmerhofen-Alberweiler

 

Rathaus Alberweiler
Schloßstraße 13
88433 Schemmerhofen-Alberweiler
07356/2338

Sprechzeiten

Dienstag 8.00-11.00 Uhr
Freitag 16.00-17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Ortsvorsteher
Fabian Egle

 

Föderverein Gesangverein Alberweiler e.V.
Wolfgang Gutmann

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden